Information


Halong Bucht Vietnam ist eins der Naturwunder der Welt und zählt zu den beliebtesten Reisezielen in Vietnam. Halong Bucht bedeutet „Bucht des untertauchenden Drachen“ im Gegensatz zu Thang Long – aufsteigender Drache (dem alten Namen von Hanoi). Nach einer lokalen Legenden wurde eine Drachenfamilie vor langer Zeit hierher geschickt, um das Land gegen chinesische Invasoren zu verteidigen. Die Drachenfamilie kehrte danach zum Himmel nicht zurück, sonst beschlossen sie wegen des Eindrucks von der friedlichen Landschaft der Erde, hier zu leben. Den Ort, wo sich die Drachenmutter befand, nennt man „Halong“ und „Bai Tu Long“ für den der kleinen Drachen. Halong Bucht, bekannt für ihre landschaftlichen Felsformationen, wurde von UNESCO als Weltnaturerbestätte eingestuft.
 
Halong Bucht ist ein spektakulärer Ort für Sightseeing in Vietnam. Im Golf von Tonkin bildet sie eine beeindruckende Küstenlandschaft von Kalksteinsäulen mit mehr als 1969 Inseln und Inselchen in verschiedenen Größen, von denen 989 benannt wurden. Zur Halong Bucht gehen und eine Kreuzfahrt hier machen zur Entdeckung des Paradieses mit dem klaren Wasser, einigen Inseln, schöne Grotten, Sandstränden ist ein unvergessliches Erlebnis. Wenn das Wetter erlaubt, können Touristen im ruhigen Wasser der Bucht schwimmen. Außerdem sind sie noch in der Lage, Kajakfahren, Schwimmen und Wandern in den Bergen auf den Inseln zu genießen. Es gibt mehrere Dschunken, die Touren mit Übernachtungsmöglichkeit an Bord bieten.